Lesonal Deutschlandtour 2016 mit erfolgreicher Bilanz

Qualitativ hochwertige Produkte, optimaler Service und die Nähe zum Kunden – so präsentiert sich die Marke Lesonal.

 

Lesonal_Deutschlandtour_2016_1_mittel.jpg

Um dies auch in der Praxis zu demonstrieren, ging der Farben- und Lackhersteller Ende September erstmals auf Deutschlandtour. An fünf Standorten präsentierten die Experten von Lesonal die neuesten Produktentwicklungen – darunter den neuen UV-Klarlack Lesonal Clear und die Ionisierungspistole Stat-Gun. Das Besondere: Die Teilnehmer konnten die Produkte und Geräte direkt vor Ort testen.

Zahlreiche Kunden und Interessierte folgten der Einladung von Lesonal nach Meckenheim, Schwerin, Wunstorf, Kaiserslautern oder Passau zur Präsentation der neuesten Produktentwicklungen. Im Mittelpunkt des Besucherinteresses stand der neue UV-Klarlack Lesonal UV Clear. Dieser zeichnet sich durch eine besonders schnelle Durchtrocknung  aus. Das verringert die Verweildauer in der Lackierkabine auf ein Minimum und reduziert die Energiekosten erheblich. Möglich macht das die Trocknungstechnologie, welche die UV- mit der Polyurethantrocknung vereint. „Unsere Kunden profitieren von dem UV-Klarlack, weil er Reparaturzeiten verkürzt und durch das einfache 1:1 Mischungsverhältnis eine hohe Verarbeitungssicherheit gewährleistet“, erklärt Carl Sollweck, Verkaufsleiter Handel bei AkzoNobel. Damit eignet sich der Klarlack optimal für Spot Repair und die Reparatur von ein bis zwei Teilen. Da seine Topfzeit bei vier Stunden liegt, wird Abfall reduziert und Material gespart.

Lesonal_Deutschlandtour_2016_2_mittel.jpg

Prozesse vereinfachen, Ergebnis verbessern
Desweiteren hatten die Teilnehmer die Gelegenheit, die Funktionsweise der Ionisierungspistole Stat-Gun kennenzulernen. Sie reduziert die elektrostatische Aufladung, verringert Staubeinschlüsse und erhöht damit die Ergebnissicherheit bei geringerem Zeitaufwand. Finisharbeiten werden dadurch minimiert und die Profitabilität erhöht. Mit diesen Eigenschaften fand sie auf den Veranstaltungen durchweg positive Stimmen.

Wie der Farbtonfindungsprozess verkürzt und erleichtert wird, erfuhren die Besucher bei der Einführung in die digitale Farbtonfindung. Sie erlernten den Umgang mit dem Farbtonmessgerät Automatchic Vision sowie der Lesonal Software QuickMix und konnten die Farbtöne anschließend selbst digital ermitteln und mischen. „Schneller und präziser kann man den Lack kaum mischen“, kommentierte ein Gast das Ergebnis.

Anton Lovrec, Vertriebsleiter Lesonal Deutschland, freut sich über das positive Feedback der Besucher nach den Veranstaltungen: „Unsere Deutschlandtour hat gezeigt, dass es wichtig ist, neue Technologien und Produkte den Anwendern persönlich vorzustellen und nah am Kunden zu sein. Dadurch, dass wir direkt vor Ort waren, hatten unsere Gäste die Möglichkeit, sich in einer entspannten Atmosphäre auszutauschen, Fragen zu klären und unsere Produkte direkt zu testen. Weil das Interesse so groß war, werden wir die Veranstaltungen im nächsten Jahr ausbauen und an noch mehr Orten präsent sein.“