/content/akzonobel-flourish/dulux/gb/en/colour-details/basically-black

Qualität und Sicherheit im Lackiererhandwerk – Das AkzoNobel Schulungsprogramm 2022

Lackspezialist AkzoNobel präsentiert auch für 2022 ein umfangreiches Schulungsangebot. Neben Wirtschaftlichkeit und Energieeffizienz spielen Themen wie Arbeitsqualität und Sicherheit eine wichtige Rolle. 

„Der enorme Kostendruck, welcher auf den Betrieben lastet, reißt nicht ab. Gleichzeitig werden die Aufgaben immer komplexer und die Ansprüche hinsichtlich Arbeitsqualität und Sicherheit steigen. Dies in Einklang zu bringen kann vor dem Hintergrund des steigenden Fachkräftemangels zu einem echten Balanceakt geraten“, stellt Raimondo Stau, Schulungs-zentrum- und Trainings-Koordinator AkzoNobel, fest. Im neuen Seminarprogramm wurden daher bereits etablierte Trainings zugunsten wirtschaftlicher und hochwertiger Arbeitsergebnisse angepasst und um neue Inhalte ergänzt.

Zu sehr schnellen und sehr guten Ergebnissen führen neue Spachteltechnologien, die AkzoNobel ins Programm aufgenommen hat und deren Anwendung in Seminaren zur Untergrundvorbereitung erlernt werden können. Wichtige Informationen zum Materialmix der Fahrzeuge oder zu aktuellen Reparaturmethoden für Carbon fließen ebenso mit ein, wie die Auswirkungen elektronischer Sicherheitssysteme auf die Reparaturlackierung. 

Weiterhin wichtiger Bestandteil der technischen Schulungen ist der Paint PerformAir (PPA). Kursteilnehmer können das neue Applikationsgerät unter Anleitung anwenden und sich von der extremen Zeitersparnis, der hohen Prozesssicherheit und den material- und ressourcen-schonenden Effekten überzeugen. 

Um mehr Sicherheit für Mitarbeiter und Kunden geht es in den Trainings zur professionellen Fahrzeugdesinfektion mit OC100 von AkzoNobel. Das hochwirksame Desinfektionsmittel sorgt für einen umfassenden Hygieneschutz im Fahrzeug und gewährleistet einen standardisierten Desinfektionsprozess sowie eine effektive Geruchsbeseitigung. Auch die dreistufigen Hochvoltseminare behalten die Sicherheit der Mitarbeiter im Blick und klären über Neuerungen im Umgang mit Hochvoltsystemen und der ordnungsgemäßen Reparatur von E-Fahrzeugen auf. 

Online-Seminare oder individuelle Inhouse-Trainings runden das Angebot ab. Damit reagiert AkzoNobel auf aktuelle Trends in den K&L Betrieben: „Vor dem Hintergrund der immer dünner werdenden Personaldecke und des steigenden Fachkräftemangels wollen wir den Betrieben die Möglichkeit bieten, ihre Mitarbeitertrainings zeit- und kostengünstig zu gestalten oder sie individuell auf den aktuellen Wissensstand ihrer Mannschaft zuzuschneiden“, erklärt Raimondo Stau. Das Schulungsprogramm deckt jede Leistungsstufe vom Auszubildenden bis zum Meister ab. Dabei profitieren die Teilnehmer von praxisnahen Schulungen, die in reduzierter Teilnehmerzahl und unter Einhaltung geltender Sicherheits- und Hygienestandards stattfinden.

akzoNobel Lesonal

Das Technische Schulungsprogramm von AkzoNobel setzt auf ein umfassendes Angebot, das sich mit den aktuellen und zukünftigen Herausforderungen der Branche befasst.